21.04.2020

Arbeitsschutzstandards in Zeiten von Corona

Arbeiten in der Pandemie – mehr Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit

Die sichere Beschäftigung ihrer Arbeitnehmer stellt Arbeitgeber in Zeiten der Corona-Pandemie (SARS-CoV-2) vor besondere Herausforderungen.

Dennoch müssen die systemrelevanten Unternehmungen ihre Tätigkeit weiter betreiben. Zudem soll nunmehr schrittweise die wirtschaftliche Aktivität wieder hergestellt werden. Hierfür muss dem Gesundheitsschutz der Arbeitnehmer oberste Priorität zugestanden werden.

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat in seinem Maßnahmenpapier „SARS-CoV-2-Arbeitsschutztandard“ vom 16.04.2020 die erforderlichen Vorkehrungen, unterteilt in besondere technische, organisatorische und personenbezogene Maßnahmen, für ein Betriebliches Maßnahmenkonzept näher dargestellt.

Arbeitgeber sollten ihre Gesundheitsschutzbedingungen hieran ausrichten. Den genauen Wortlaut finden Sie hier.

Auch während der aktuellen Corona-Krise bemühen wir uns weiterhin in vollem Umfang für Sie da zu sein.

Folgende organisatorischen Maßnahmen haben wir im Interesse der Eindämmung des Virus, dem Schutz unserer MitarbeiterInnen und unserer Mandantschaft umgesetzt:

Alle Mitarbeiter der Kanzlei arbeiten bis auf weiteres im Home-office. Die Kanzlei bleibt aber mit einer (wechselnden) Mindestbesetzung während der üblichen Zeiten geöffnet. Persönliche Besprechungen sind ebenfalls bis auf weiteres ausgesetzt.

Sie erreichen uns deshalb auch weiterhin per Email oder telefonisch. Sie werden dann an Ihren Gesprächspartner weiterverbunden. Sollten Sie wegen der reduzierten Besetzung nicht direkt durchkommen, schreiben Sie uns bitte eine Mail. Wir rufen Sie dann schnellstmöglich zurück.

Wir bieten Ihnen aber auch in neuen Sachen eine eingehende, sehr zeitnahe telefonische Beratung an. Rufen Sie an und vereinbaren einen Telefontermin: 0931 730413-0

Bleiben Sie gesund!
Leschnig & Kollegen